Donnerstag, 18. September 2014

London ♥


 Hi everyone!


 Ich habe die letzten Tage damit verbracht ein Video zusammen zuschneiden
 & habe es nun fertig bekommen & bin stolz darauf!
 Leider kann ich es nicht bei Youtube oder Facebook ect. hochladen, da ich es mit Musik unterlegt habe, die die GEMA nicht erlaubt. Sehr schade, da ich mir wirklich viel Mühe gegeben habe.
Ich könnte es natürlich hier hochladen, das Problem ist jedoch, dass es größer als 100 MB ist
 ( unter 700 MB).
Ich würde es echt gerne mit euch teilen, wie ihr euch bestimmt denken könnt, aber ich weiß im Moment nicht wie.
Gibt es irgendwelche Seiten, wo man Bilder oder Videos "hochladen" kann, um sie dann in andere Seiten einzubetten?  So eine unabhängige Seite vielleicht?

Wenn jemand eine Lösung weiß, dann lasst es mich bitte wissen. Ich würde mich sehr freuen :) xx

Desweiteren gibt es ab nun neue Blogposts über mein Leben außerhalb von London.
Meine Schule ist wieder angefangen & es passiert , wenn, dann nur am Wochenende etwas spannendes zu erzählen. Ich werde irgendwann auch über Themen schreiben, wie Schulthemen, Modethemen, Freundschaftsthemen ect. Also bleibt dran, ich freue mich auf euch ♥

XOXO a.f.

London - der letzte Tag


Hi everyone!


Der letzte, der allerletzte Tag war nun da & er war ehrlich gesagt nicht so schön.
Ich mag Abschiede nicht und ich falle in eine sehr schlechte Laune, aus der ich an dem Tag auch nicht mehr heraus komme.
So habe ich auch kaum Fotos gemacht, entschuldigt mich. ♥

Wir standen auf, machten uns fertig & packten die letzten Sachen.
Der Rückweg ist immer schlimmer, vor allem weil der Koffer viel schwerer ist als vorher.
Da ich schwere Schuhe eingekauft hatte, hatte ich die Befürchtung, dass ich den Koffer zu voll stopfe und er Übergewicht hat. So viel Geld ist am Ende nämlich nicht übrig geblieben, dass ich die Kosten dafür noch zahlen kann.
Also habe ich alle meine Schuhe in mein Handgepäck getan ( ich hatte so eine große Strandtasche genommen).

& Ja, ich hatte am Ende kein Übergewicht, aber der Weg zum Flughafen war der schlimmste, den ich je hatte.
Der Koffer war erst einmal sau schwer & dazu kam noch das Handgepäck, dass ich am Koffer befestigte PLUS meine Handtasche, die ich auch noch dort befestigte. Alles in allem waren es
23 + 6 + 3 Kilo also = 32 Kilo, die ich über 2 Stunden mit mir herum schleppte.

& zur Erinnerung: In den Train Stations gibt es sehr selten Fahrstühle oder Rolltreppen! & wir mussten 3 mal umsteigen! :D

Zum Glück sind die Briten sehr freundlich & haben mir auf der Stelle geholfen, sobald eine Treppe in Sicht war. Jana hatte es da einfacher. Sie hatte kaum etwas gekauft und hatte nur diesen einen Koffer, so hatte sie ihn dann alleine getragen bekommen.

Am Flughafen angekommen musste ich Jana leider schon Tschüss sagen für eine lange Zeit, da sie am anderen Ende von Deutschland wohnt.

Ich habe dann meine 4 Stunden verbracht, indem ich im Flughafen rumgebummelt bin & mir einen Schokoriegel & einen Lipbalm gekauft hatte, den ich bis jetzt noch jeden Tag benutze. Er macht die Lippen endlos weich! Der Riegel hatte Peanut Butter "Geschmack", was es in Deutschland nicht gab. Es war sehr lecker!



Nachdem mein Flugzeug 20 Minuten Verspätung hatte, konnte ich ins Flugzeug. Ich hatte wieder keinen Fensterplatz, doch ich setzte mich einfach an ein Fenster. Umsetzten konnte ich mich ja noch, dachte ich. :)

Also setzte ich mich und 5 Minuten später kam ein Mann, der mich anschaute und die Stewardess rief. Da ich beim Handgepäck einladen "Thank you" sagte, ist sie anscheinend davon ausgegangen, dass ich Engländerin sei ( ein Kompliment für mich hihi ).
Sie kam dann zu mir und sagte: "Sorry Madam, you are sitting on a wrong seat, could you stand up please? This man has you seat."
Ich habe sie sehr verwirrt angeschaut & war total perplex, dass der Mann so unfreundlich schaute & anscheinend auch war und stammelte so etwa wie : "Uhm, yeah do i sit a on äähh"

Ich musste mich erst einmal wieder auf Deutsch umstellen. Am Anfang des Urlaub brabbelte ich mit deutschen Wörtern dazwischen wie :" A toast with Egg bitte" und jetzt war es genau ander herum.

Ich sagte "Oh, ehm ich muss mich erst einmal umstellen, ja ich setze mich um, tut mir leid"

Nun saß ich am Gang, was auch nicht schlimm war, jedoch war das der erste unfreundliche Brite, den ich traf.

Ich konnte also leider keine Bilder mehr machen, I am sorry :)


Am Flughafen angekommen, holte mein Vater mich ab & wir fuhren nach Hause. Es gab Spaghetti mit Bolognese. Es war so unglaublich lecker, nach 34938 Snacks in der letzten Woche.

Irgendwann bin ich dann eingeschlafen & ich muss sagen, dass es ein sehr schöner Urlaub war, der mich hat realisieren lassen, dass ich den Traum habe nach England auszuwandern. Ich habe Fernweh & das jetzt schon seit Jahren & jetzt weiß ich, wo ich hin möchte.

Ob Träume Träume bleiben?

XOXO a.f.



London Tag 6


Hi everyone!


So, da ist also nun. Der letzte Tag, wo man richtig etwas unternehmen konnte.
Die Zeit verging so schnell!
Wir haben uns an diesem Tag noch einmal für die Oxford Street entschieden, da ich ein paar Oberteile zurück geben wollte ( ich war einfach im mega Kaufrausch :D) & noch einmal nach ein paar anderen Sachen schauen wollte. :)

Ich habe mir dann noch 2 paar Schuhe gekauft & zwei Oberteile und ein paar Schuhe zurückgegeben.
Die Oberteile zurückzugeben, einfach weil sie mir nach 4 Tagen nicht mehr gefallen hat, war kein Problem, was mich gewundert hatte.

Das hier sind die Schuhe, die ich kaufte:

Black (Black) Black Double Zip Chunky Heel Boots  | 316879901 | New Look
Beide für ca. 25 Pounds :)
Deep Red (Red) Burgundy Patent Chunky Lace Up Brogues  | 313913762 | New Look
Diese Schuhe hatte ich am 2. Tag in Schwarz gekauft. Auch für ca. 25 Pounds. 


Danach gingen wir ein bisschen weiter als vorher und kamen zu einem Süßigkeitenladen von dem jedes Kind nur träumt!
Ich hatte mir aber nichs von dort gekauft, weil die Auswahl einfach zu groß war. Kennt ihr diese Situation? Ihr kommt irgendwo rein und die Auswahl ist so unglaublich groß, dass euer Gehirn einen kleinen Kurzschluss habt & ihr nichts kaufen könnt? :D
  Das ist mir passiert haha.





Am Ende sind wir noch zu Starbucks gegangen, wie jeden Tag! :D
Das war dann aber auch das letzte Mal, leider..

Abends haben wir wieeee immer Skins geschaut & schon einmal die Koffer gepackt.
Morgens mussten wir schon früh raus. Obwohl mein Flieger erst um 14 Uhr ging, standen wir um 6 Uhr auf, da Janas Flieger schon um 9 flog.
Bis wir dann aber eingeschlafen sind, ist es sehr spät geworden.
Wir wollten beide nicht wirklich von London weg. :I

XOXO a.f.

London Tag 5


Hi everyone!


Natürlich hatten wir wie jeden anderen den Tag 5 auch genauestens geplant! :D
Ich glaube das war einer der Tage, wo wir die meiste Zeit gelaufen sind und der Tag sehr anstrengend war.

Zuerst gingen wir zum London Eye, in den wir aber nicht gestiegen sind. 20 Pounds für ein Riesenrad mit 20 anderen Leuten in einer engen Kapsel für 30 Minuten? Nein, danke....
Aber wir sind über die Tower Bridge gegangen und von da aus konnte man prima den Big Ben & den London Eye sehen. Das Wetter war, wie an jedem Tag, wieder wunderschön & warm.




Danach sind wir einfach weiter gegangen, wir wussten nicht einmal wohin. Wir kamen an einen kleinen Markt mit Obst, Gemüse, Fleisch und etlich andere Sachen. Ich kann mir richtig vorstellen einfach da Vormittags einkaufen zu gehen ! Das zaubert mir ein Lächeln über die Lippen, wenn ich daran denke, dass man so ein Leben in London haben könnte.



Dann gingen wir weiter & kamen auf einen kleinen Platz wo anscheinend ein Familiy Day war. Es waren Rutschen und kleine Getränkestände aufgebaut & Musik spielte aus Boxen.



Dann wurd die Musik etwas lauter und es sammelten sich Traubenhaft die Leute auf dem Platz & fingen spontan an zu tanzen! Jana und ich, wir aus Deutschland, kennen sowas natürlich nicht und waren sehr überrascht & gleichzeitig auch total erfeut, weil die Briten so spontane, lustige, offene Leute zu sein scheinen!
Ein Video dazu findet ihr am Ende
des Follow me arounds - Taking over London! :) xx



Dann gingen wir weiter & kamen an eine Brücke, von der aus man fast die ganze Stadt sehen konnte. Ein bisschen übertrieben, aber die Bilder sehen ja fast schon so aus :)





Wie die ganzen Tage auch, gingen wir einfach spontan ohne jeglichen Plan irgendwo lang, wo wir grade Lust hatten.
Wir kamen in das Künstler/Kulturen Viertel, das sehr spannend war! Man kann es ein bisschen mit der Sternschanze in Hamburg vergleichen, nur viel schöner!! Sternschanze ist ja nun ein bisschen dreckig sage ich mal, aber das ( wir wussten nicht wo wir waren ), war echt schön. Es spielten Leute Musik in den Straßen & überall gab es verschiedene Läden mit ihrem eigenem Stil. Ob es ein Musikladen war, ein Gothicladen, ein Chinesischer Laden oder ein typisch englischer Laden.



Wir haben dann noch Nandos gefunden. Ein Laden, von dem wir durch Youtuber ( Tyler Oakley, Zoella, Alfie, Troye Sivan ect. ) sehr oft gehört haben & unbedingt hin wollten.
Es war sehr billig! & sehr lecker! Ich glaube sogar, dass die Getränke entweder umsonst waren oder nachfüllbar & für mein Essen habe ich nicht mehr als 5 Euro bezahlt. Man konnte viele Auswahlmöglichkeiten zusammenstellen.








Dann kamen wir in einen kleinen mini Park, indem wir uns auf den Rasen setzten & dort für eine kleine Weile blieben. Der Park war voller (wie wir glaubten ) Studenten, die im Kreis beieinander saßen & Musik machten oder gelesen haben.
Als dann ein Eiswagen mit der typischen Eiswagenmelodie angefahren kam, war ich völlig begeistert! :D



Danach sind wir zu der nächstliegenden Train- Station gegangen & sind nach Haus gefahren.
Ich bin echt überglücklich,  dass wir diese Orte kennengelernt haben, die wir mit einem (Stadt)Plan oder einer Bustour ect. niemals gefunden hätten! Ich empfehle jedem einfach auszusteigen & dahin zu gehen, wo es euch hinträgt. ♥

Am Ende das Tages gab es wie immer ein paar Folgen Skins & dann wurde das Licht wieder ausgemacht, um fit für den neuen Tag zu sein.


XOXO a.f.

London Tag 4
Hi everyone!

Jetzt sind wir schon an Tag 4. Über die Hälfte der Zeit ist schon herum gegangen & sie verflog wie sonst etwas. 
An Tag 4 hatten wir uns vorgenommen zum Buckingham Palace zu gehen & Freunde von Jana zu treffen, die zufällig auch grade in London waren!

Morgens sind wir zum nächsten Bäcker gegangen & ich habe mir den ersten Cupcake gekauft. Sehr lecker!! Ich wünschte, ich hätte mehrere Wochen gehabt & alles auszuprobieren, was ich entdecken wollte..




Danach haben wir uns auf dem Weg zum Buckingham Palace gemacht. Es ist erstaunlich, dass wir uns nie verlaufen haben, da wir uns immer nur die Stationen merkten und von da aus alles von alleine erkundeten. Was für mich aber ein sehr schönes Gefühl war denn: Auch wenn ich keine Ahnung hatte, wo ich war & wohin ich grade gehe, es gab immer schöne neue Sachen zu sehen & man fühle sich nie unwohl!
Wir haben etliche kleine Läden gesehen. Ich wäre am liebsten in jeden Einzelnen gegangen. Jeder hatte etwas besonderes, liebevolles an sich, was ich total süß fand.

Pssssht hier soll angeblich die Queen drin schlafen! :D



Angekommen am Buckingham Palace sahen wir, dass es auch Rundgänge durch dieses Gebäude gab, jedoch wussten wir nicht wann, wo, wie ect. also sind wir einfach nur außen herum gegangen, was auch total beeindruckend war!
Der Platz war sehr groß & in der Mitte stand diese Statue, die wie wir später herausfanden die Victoria Memorial ist. Für alle, die jetzt den Kopf schütteln, nein ich wusste das nicht, ich habe mich aber auch nie damit auseinander gesetzt, also entschuldigt hihi. :)
Es war eine Art Kreis und an jeder Ecke gab es ein goldenes Tor, durch welches man von verschiedenen Richtungen kommen konnte. Leider war das Tor zum Palace zu ( natürlich ) & man konnte den Wachen nicht nahe kommen. Man stand ca. 100 Meter von ihnen entfernt. Zum Glück hat meine Kamera einen super Zoom! :D










Man konnte von dem Memorial aus schon das London Eye sehen, zu dem wir am nächsten Tag gingen.




Diese Allee war leider gesperrt, da es am nächsten Tag durch ganz London eine Art Bike-Ride namens London Bikeathon gab, die man auch für Charity machte.

Beim Palace trafen wir nun die Freunde von Jani, die grade eine Rundreise von Amsterdam nach London nach Paris machten. Da war ich doch schon etwas neidisch :D Wir gingen in den St. James Park, von dem ich leider keine Fotos gemacht habe. Natürlich nicht ohne Grund!

Wir  kamen dort an & saßen auf der Rasenfläche und haben ein Bier getrunken. Der St. James Park ist übrigens viel kleiner als der Hype Park, aber trotzdem ganz schön.
Auf einmal merkten wir, wie sich eine Menschenmasse an dem Fluss sammelte. Auf unserer Seite & auf der anderen und wir wussten nicht wieso, bis wir es sahen:

Ein Mann schwamm mit Klamotten in diesem Fluss. Warum das so aufregend war? Das schwimmen oder betreten der Fläche, um dem St. James Park Lake (Fluss) herum ist strengstens verboten! Eingezäunt war das ganze natürlich auch schon.

Als erstes war das ganze noch ganz lustig, als jedoch eine Streife nach der anderen mit Blaulicht angefahren kam und die Polizisten am Ufer des Flusses stand und keiner (!) auch nur Anstalten machte, ihn dort herauszuholen, wurde es richtig spannend.

Der Mann machte einen Stunt nach dem anderen & ernte Applaus von der Menschenmenge.
Er schwamm von rechts nach links über eine Stunde hin & er und wir fragten uns, wie er ohne erwischt zu werden, dort heraus kommen sollte. Die Polizei gingen einfach mit & würden am Ufer schon auf ihn warten!
Wir wussten nicht den Grund für seinen Schwimmgang, jedoch war es eine lustige Abwechslung, die man sonst nicht erlebt.

Ein Video dazu findet ihr am Ende des
 Follow me arounds - Taking over London! xx



Danach sind wir zur Victoria Station gefahren, eine der meist besuchten Stationen mi Oxford Street, wo wir am zweiten Tag waren.
Wir gingen zu the fresh pizza & co. , wo die Pizza & der Milchshake echt sehr lecker war. Eine der leckersten Pizzen, die ich gegessen hatte. Außerdem gab es dort W-Lan, was es in London irgendwie an jeder Ecke gibt. - Zum Glück! :D

MY MILCHSHAKE BRING ALL THE BOYS TO THE YARD....





Am Ende kamen wir wieder an unserer Station an, wo immer sehr süße Plakate hingen, die auf dieses aufmerksam machten:



Zuhause gab es wieder ein paar Folgen Skins, bevor wir nach den schönen Tagen einschliefen. ♥

London Tag 5 kommt sogleich! :) 

XOXO a.f.